(beleuchtete) Bilderrahmen selbst gestalten

Wenn ihr einen Plotter habt, kennt ihr ganz bestimmt diese wundervollen,
(beleuchteten) 3D-Bilderrahmen.

Eine gefühlte Ewigkeit standen sie bereits auf meiner To-Do Liste und endlich habe ich die ersten fertig und: Ich liebe sie 🙂 Überhaupt plotte ich momentan extrem viel und sehr gerne.

Nach den ersten Erfolgen mit Print and Cut (hier entlang zum Blogbeitrag), werden sämtliche Gegenstände, Fenster usw. mit Vinyl aufgehübscht.

Übrigens findet ihr bei Anja von blogohnenahmen eine wunderbare Anleitung für solch einen zauberhaften 3D Bilderrahmen – Herzlichen Dank liebe Anja, ohne deine Anleitung hätte ich wohl immer noch keinen eigenen 3D Bilderrahmen inkl. Beleuchtung.

Die goldene Folie (Vinylfolie habe ich bei der kreativmanufaktur bayern gekauft) habe ich direkt auf der Sterneffektfolie angebracht, so dass ich sie je nach Jahreszeit anpassen bzw. auswechseln kann. Ich habe sie also anders, als in der o.g. Anleitung angegeben, nicht auf das Glas geklebt.

 

Weihnachtlicher 3D Bilderrahmen inkl. Beleuchtung

Und jetzt zeige ich euch noch einen weiteren 3D Bilderrahmen ohne Lichter, dafür mit kleinen Weihnachtskugeln.

Und hier noch die Infos, wo ich das alles gekauft habe:

  • Die Bilderrahmen stammen vom örtlichen Drogeriemarkt
  • die LED Lichterketten aus dem Action
  • Vinylfolie von der Kreativmanufaktur Bayern
  • die kleinen Glaskugeln gab es kürzlich bei AL*I Süd
  • die Sterneffektfolie habe ich bereits oben verlinkt

Meiner Mam habe ich einen mit einer Winterlandschaft gebastelt und sie hat sich total gefreut. Vielleicht wandert heuer noch der eine oder andere unter den Christbaum.

Verlinkt bei HOT und creadienstag

Schreibe einen Kommentar