Die Liebe zum Detail

Nachdem es hier in der letzten Woche etwas ruhiger war (ich sag nur 35 Grad Sonnenschein und Strandurlaub) kann ich euch heute  noch meinen letzten Beitrag zum VTeBSA2 von fabulatoria präsentieren. Es war mir eine große Freude, jede Woche dabei zu sein. Liebe Carmen, vielen Dank ohne dich wären sicher nicht alle diese Taschen (jetzt endlich) entstanden 🙂

Taschen. Ich liebe Taschen (nix neues, ich weiß). Das hat viele Gründe. Zum einen habe ich gern die passende Tasche zum Outfit. Zum Anderen kaufe ich mir (so gut wie) keine Tasche(n) mehr, sondern nähe sie mir selbst. Denn dann sind es handgefertigte Unikate.

Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt laufen. Und heuer werden wir auch diverse Taschen präsentieren.

Neben der Phoebe (hier der Blogeintrag) hatte ich mir noch das Ebook der großen Schwester Ruby zugelegt – selbstverständlich inkl. der Verkaufslizenz -und es schlummerte schon eine Weile auf dem Rechner.

Für Ruby sollte es jetzt auch endlich einen selbst mit Stoff bezogenen Knopf geben. Seit Anfang des Jahres liegt hier das entsprechende Set von Prym. Doch irgendwie hat mir das passende Projekt dazu gefehlt.

Mit dem Set funktioniert das Knöpfe beziehen einfach und schnell. Der Knopf hat einen Durchmesser von 19mm. Man schneidet einen Kreis aus, drückt die Teile in der beschriebenen Reihenfolge zusammen und schon ist der Knopf fertig.

Das entsprechende Knopfloch näht meine Nähmaschine selbst. Dies funktioniert ebenfalls einfach und schnell.

Diese Ruby wurde aus türkisem Strechjeans genäht. Die Front Eingriffstasche ist aus einem Tante Ema Stoff (Blütenpralinen Berry). Innen ein Reststück lila Blumen (Tedox).

Wie gefällt euch die Lösung mit dem Knopf? Habt ihr schon mal Knöpfe bezogen und Knopflöcher genäht? Woll ihr dazu ein Video sehen?

Diese beiden Taschen sind nicht verstärkt und lassen sich daher auch gut zusammenrollen. Perfekt um sie in einer größeren (Hand-)Tasche mitzunehmen.

Hier noch eine Ruby ohne Außen-, dafür aber mit Innentasche:

Außenstoff vom Möbelschweden, Innenstoff von Herberttextil.

Die Träger wurden ebenfalls aus den Taschenstoffen angefertigt (wunderbare Alternative zum Gurtband). Auch für das Wenden nutze ich ein Prym Set und seither ist das Wenden auch ruck zuck erledigt.

Und jetzt ab damit zum erwähnten Sew Along, creadienstag und Taschen und Täschchen Linkparty.

Liebe Grüße Jasmin

3 Kommentare bei „Die Liebe zum Detail“

  1. Da sind bei dir in der letzten Sew-Along Woche wieder zwei tolle Taschen entstanden. Einen Knopf zu beziehen damit er perfekt zur Tasche passt, finde ich toll. Habe ich selbst allerdings noch nie gemacht. Dafür ist meine herömmliche Knopfsammlung zu groß. Da findet sich auch immer etwas passendes ;o)
    Schön, dass du in allen 5 Wochen dabei warst.

    Liebe Grüße, Carmen

    1. Liebe Carmen, danke Dir. Dein Sew Along hat mir sehr viel Spaß gemacht! VG Jasmin

  2. […] türkiser Strechjeans-Stoff (auch diese Ruby ist aus dem Stoff genäht). Die Noten sind draufgeplottet (Flexfolie stammt von plottermarie und […]

Schreibe einen Kommentar