Gold- und Silberkuchen á la Oma

schmeckt wie früher bei Oma
schmeckt wie früher bei Oma

Habt ihr auch so Kindheitserinnerungen an den Duft von Essen oder Gebackenem? Bei mir ist der Gold- & Silberkuchen solch Eine.

Den hat meine Oma früher ganz oft gebacken und die ganze Familie liebt ihn – bis heute. Vor vielen Jahren hatte ich mir das Rezept rausgesucht und kürzlich erstmals mit dem MC nachgebacken.

Wichtig zu wissen: ihr müsst zwei unterschiedliche Teige herstellen.

Für den Goldteig:

Für den Silberteig:

  • 150 gr zimmerwarme Butter
  • 150 gr Zucker
  • 1 EL selbstgemachten Vanillezucker
  • 125 gr Milch
  • 5 Eiweiß
  • 250 gr Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 125 gr. gemahlene Mandeln (oder Haselnüsse); gerne auch selbst mit dem MC mahlen (10 Sek. Stufe 10)
  • optional: etwas Bittermandelaroma oder
    falls keine Kinder mitessen: 1 EL Amaretto

Zubereitung im Monsieur Cuisine wie folgt:

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Als allererstes bitte die Eier trennen. Dann das Eiweiß für 3 MIN 30 Sek. auf Stufe 4 mit dem Schmetterling steif schlagen. Der Mixtopf muss sauber und trocken sein. Ich gebe immer noch eine Prise Salz mit hinein.

Anschließend umfüllen in eine separate Schüssel und kalt stellen. Den Mixtopf kurz ausspülen und den Goldteig zubereiten.

Zuerst Butter, Zucker, Vanillezucker, Milch und Eigelb in den Mixtopf geben.
30 Sek. Stufe 5 verrühren. Anschließend Mehl und Backpulver zugeben
und 20 Sekunden Stufe 6 mischen (MC Plus – Knetstufe einschalten).

Den Goldteig in eine gefettete Gugelhupf Form füllen.

Den Mixtopf ausspülen und nun den Silberteig zubereiten.
Zuerst Butter, Zucker, Vanillezucker und Milch in den Mixtopf geben.
30 Sek. Stufe 5 verrühren.
Anschließend Mehl, Nüsse und Backpulver zugeben und 20 Sekunden Stufe 6 mischen (wer den MC Plus hat, Knetstufe einschalten). Nun das Eiweiß mit dem Spatel untermengen. Den Silberteig auf dem Goldteig in der Form vereilen und für ca. 60 Minuten bei 180 Grad backen.

Ihr könnt den Kuchen noch mit einem Puderzucker- oder Schokoladenguss überziehen.

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Jasmin

PS: über ein „Like“ unserer Facebook Seite oder einen netten Kommentar freuen wir uns 🙂

 

Schreibe einen Kommentar