Halsbänder für unseren Buddy

Unser Buddy ist jetzt sechs Monate alt und trägt überwiegend ein Geschirr. Entweder ein selbstgenähtes (Blogbeitrag hier) oder ein gekauftes, welches nicht über den Kopf gezogen werden muss.

Im Hundeverein tragen zum Training viele Hunde ein Halsband. Für unsere wöchentlichen Besuche dort habe ich für Buddy auch welche genäht – auch wenn wir bisher ausschließlich in der Welpenstunde gastieren :-).

Kennt ihr die Seite pfotenprunk? Dort gibt es super tolle Anleitungen für alles mögliche an Hundezubehör zum Selbermachen.

Beide Halsbänder ist mit Zugentlastung und lässt sich relativ schnell und ohne großen Aufwand fertigen, wenn alle Materialien vorhanden sind.

Buddy trägt sie wie gesagt im Hundeverein, bei Kurzstrecken oder vor kurzem auch bei seiner ersten OP. Er hat sich leider das rechte Vorderbein gebrochen. Auch in der Zeit, als er den Verband tragen musste, erwiesen sich die Halsbänder als wesentlich praktischer als das Geschirr. Er durfte täglich nur ein paar Mal an der Leine kurze Strecken laufen.

Momentan schont er sich viel und ich hoffe, alles verheilt gut. Gestern wurden die Fäden gezogen und es geht bergauf!

Nun zeige ich euch noch Bilder von den beiden Halsbändern.

Das türkise ist mit Softshell gepolstert, das schwarze mit Kunstleder. Das Gurtband ist 2 cm breit.

Fast alle Materialien wurden beim Nähkaufhaus bestellt. Dort kaufe ich übrigens auch das Paracord für Buddys Leine(n).

Verlinkt beim creadienstag.

 

Schreibe einen Kommentar