Hundedecke für unterwegs

Buddy war jetzt schon das eine oder andere Mal mit uns im Biergarten oder Lokal. Damit er einen eigenen, gemütlichen Platz hat, musste eine Hundedecke her. Bei der 2-EUR Aktion von Makerist habe ich mir diese Anleitung gegönnt. Die Größe der Decke ist perfekt für unseren eher kleinen Sheltie (er ist schon bald ein halbes Jahr alt) – sie misst ca. 45 x 90 cm.

Als Unterstoff habe ich beschichtete Baumwolle verwendet. Für die bequeme Oberseite dann normale Webware. Und damit die Decke etwas kuschlig wird, wurde sie innen mit kaschiertem Schaumstoff gefüttert.

Das hat den Vorteil, dass sie weich und zugleich sehr leicht ist.

 

Statt Gurtband als Henkel habe ich Paracord genommen. Aus Paracord habe ich euch hier schon einmal meine Hundeleinen gezeigt.

Das tolle an dieser Decke ist, man kann sie wunderbar zusammenklappen. Perfekt für unterwegs. Außerdem kann man ggf. noch Leine oder Futterbeutel befestigen.

Verschlossen wird sie mit drei Kam Snaps.

Damit die Decke nicht gewendet werden muss, wird sie rundherum mit Schrägband versäubert. Ein wirklich tolles und Nähprojekt und auch definitiv für Anfänger geeignet. Beim Nähen mit beschichteter Baumwolle nutze ich gern den Teflon Rollenfuss sowie eine Jeans Nadel und eine Stichlänge von mindestens 3.

Verlinkt bei Creadienstag und handmadeontuesday.

4 Kommentare

  1. Tolle Idee und wunderschöne Ausführung !
    LG Ellen

  2. Das ist ja praktisch! Habe zwar keinen Hund, aber ein Liegebaby, da wäre das auch passend.
    Die Stoffe und Muster machen Dein Exemplar wunderschön.

    1. Ja sehr praktisch und Dankeschön für Dein Kompliment. 🙂 beim Baby kann man ja auf die DRinge verzichten, das ist sicher bequemer. Bin gespannt ob du dir auch eine nähst LG

Schreibe einen Kommentar