Jetzt bin ich auch eine Elsenschwester

Elsenschwester? Da gibt es diesen (zumindest in der Nähszene quasi berühmten, wandelbaren Schnitt „ELSE“ von schneidermeistern). Fast jede Woche gibt es eine ELSE auf irgendeinem Blog zu bestaunen. Schon seit JUNI 2016 liegt das EBOOK auf dem Rechner und wartet darauf, genäht zu werden.

Für 2017 habe ich mir ganz fest vorgenommen, meine selbsternannten Herausforderungen wie z. B. Ösen (hier – geschafft!) oder eben ELSE zu meistern.

Voller Stolz präsentiere ich euch heute meine erste (Probe-)ELSE (aus günstigen Stoff vom holländischen Stoffmarkt, welcher jetzt endlich seine Bestimmung gefunden hat).

Meine ELSE hat den tiefen Ausschnitt sowie das enge, lange Rockteil und lange Ärmel.

inkl. Ausschnitt
inkl. Ausschnitt

Die zweite ELSE habe ich dann ganz mutig aus Sweat genäht. Allerdings mit Uboot-Ausschnitt und dem weiten Rock – der weite Rock mit dem Sweat trägt meiner Meinung nach extrem auf… da muss ich nochmal nachbessern, bevor ich sie euch zeigen kann.

Jedenfalls freue ich mich wie Bolle über meine erste Else und verlinke sie gleich noch bei RUMS.

Bei Schneidermeistern gibt´s übrigens noch ganz tolle Zusatzleistungen
für z. B. innenliegende Seitentaschen oder ein schwingendes Rockteil zur Else.

Sonnig verschneite Grüße von Jasmin

 

 

Ein Kommentar bei „Jetzt bin ich auch eine Elsenschwester“

Schreibe einen Kommentar