Mini NCW – kleine Geldbörse

Mein persönlicher Angstgegner sind Geldbörsen. Warum? dass weiß ich leider auch nicht so genau.

Ich versuche genau zu arbeiten, die Anleitungen sind bisher absolut verständlich gewesen und doch wird das Ergebnis oft krumm und schief. Ich suche immer noch nach dem Portemonnaie, für das ich keine sechs Stunden oder länger benötige und nicht gefühlte 100 Teile zuschneiden und bügeln muss – also die eierlegende Wollmilchsau 😉 .

Daher habe ich euch bereits einige unterschiedliche Modelle im Blog präsentiert (u.a. eins von Pattydoo, die kleine Ruby).

Im täglichen Einsatz ist bereits seit über einem Jahr meine große Ruby – mit der bin ich auch heute noch rundum zufrieden.

Heute zeige ich euch meinen ersten, wenn auch leicht windschiefen Versuch der Geldbörse Mini NCW von Emmaline Bags (englische Anleitung, SM hier).

Das Absteppen der Falten ging diesmal zur Abwechslung auch wie von selbst – ob es am Material oder meiner neuen Nähmaschine lag? Wer weiß.

Insgesamt wie gesagt gibt es noch Luft nach oben und ich nehme die Herausforderung an und nähe mir mindestens noch ein Exemplar.

Weil aber trotzdem viel Arbeit drinsteckt und auch ein Stoffschätzen Stück vom Elephant Love zu sehen ist, präsentiere ich mein Werk bei RUMS. Verstärkt ist übrigens der mittlere Hauptteil mit Decovil Light.

Handgenäht ist eben nicht immer perfekt und trotzdem schön, oder?

Danke fürs Jammerpost lesen.

Freudige Grüße Jasmin

 

Schreibe einen Kommentar