Porridge klingt besser als Haferbrei, oder?

Zum Frühstück esse ich gerne süße Sachen. Sie sollen auch lange satt machen. Also neben meinem aktuellen Lieblingsfrühstück (hier) gibt es auch regelmäßig Porridge (englisch für Haferbrei).

Ihr braucht zum Beispiel:

  • einen Apfel ( entkernt und geviertelt)
  • 20 gr Nüsse (alternativ auch Studentenfutter)
  • 1 TL Haferkleie
  • 2 EL Haferflocken
  • 180 gr Milch
  • ggf. etwas Agavendicksaft, Honig oder Datteln zum Süßen
  • 1 MSP Zimt

Zubereitung im Monsieur Cuisine wie folgt:

Apfel und Nüsse ca. 7 Sek. Stufe 7 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten in den Mixtopf schieben. Anschließend die restlichen Zutaten zugeben und für 7 Minuten bei 90 Grad Stufe 1 kochen lassen.

Schmeckt auch Kindern. Solltet ihr es für Babys (bzw. Kinder unter einem Jahr) zubereiten wollen, achtet darauf, die Nüsse wegzulassen und vor allem bitte keinen Honig zu verwenden.

Schon Fertig. Geht blitzschnell, oder?

Und das Beste: es Schmeckt warm oder kalt. Kann auch gut am Vorabend vorbereitet werden. Oder zum späten Frühstück für unterwegs.

Guten Appetit.

Ein Kommentar bei „Porridge klingt besser als Haferbrei, oder?“

Schreibe einen Kommentar