Resteverwertung: heute würziges Ofengemüse

Im Kühlschrank tummelt sich noch Gemüse das weg muss und ihr wisst nicht so recht, was ihr damit anfangen wollt? Wie wäre es mit einem leckeren Ofengemüse? Eignet sich sowohl als Grillbeilage sowie als Hauptspeise oder zum Mitnehmen ins Büro…

Zunächst den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Ihr braucht für etwa 2 – 3 Portionen z. B.

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 2 – 3 Karotten
  • 1 rote oder gelbe Paprika
  • oder: Champignons, eine Aubergine, eine Zwiebel, ein paar Tomaten….
  • nach Wunsch: evtl. einen Hirtenkäse oder Feta

für die Marinade:

  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 TL Harissa – durch Harissa bekommt das Gemüse eine leichte, sehr angenehme Schärfe
    (falls nicht vorrätig ggf. Ajvar verwenden oder wer es nicht so scharf mag, einfach weglassen)
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 1 EL ital. Kräutermischung
  • etwas Paprikapulver und nach Wunsch noch
  • etwas getrockneten Knoblauch und / oder Chilliflocken

Das Gemüse waschen, putzen bzw. schälen und in etwa gleichgroße Stücke schneiden (je kleiner, desto schneller ist es fertig) und in eine feuerfeste Auflaufform geben. Falls ihr einen Feta oder Hirtenkäse dazu wollt, diesen über dem Gemüse zerbröseln.

Für die Marinade alle Zutaten in eine kleine Schüssel füllen und mit dem Schneebesen gründlich verrühren. Die Marinade gründlich mit der Gemüse-Feta Mischung vermengen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 25 – 35 Minuten backen.

Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar