Shopper Mia, maritim

**Dieser Beitrag enthält Werbung. Die Jamome 9400 wird mir für die Dauer von drei Monaten vom nähPark zur Verfügung gestellt. Alle Berichte spiegeln meine persönliche Meinung wider.**

Und weiter geht es mit dem Testen der Janome 9400.

Meine Freundin hatte sich eine O-Ton: „Ankertasche“ gewünscht. Nachdem ich letztes Jahr bei diesem Schnittmuster einen Knoten im Kopf hatte, bin ich wieder drübergestolpert und jetzt weiß ich gar nicht mehr, warum ich es bisher noch nicht genäht habe.

Es ist eine Mia von Pattydoo geworden. Allerdings verkleinert auf 80%. So hat sie die optimale Größe für einen Alltagsbegleiter. Außenstoff (Anker) und Kunstleder habe ich bei Michas-Stoffecke gekauft.

Der Innenstoff stammt vom Möbelschweden. Außerdem sind innen noch zwei Steckfächer angebracht. Ein verstellbarer Schultergurt darf selbstverständlich auch nicht fehlen.

Der breite Durchlass der Janome ist auch beim Taschennähen sehr komfortabel. Hätte ich gar nicht erwartet, dass sich das so deutlich bemerkbar macht. Der Unterschied zur Durchlassbreite meiner aktuellen Nähmaschine sind ca. 10 cm – aber das erweist sich in der Praxis als eine ganze Menge!

Außerdem näht die Janome einfach über alle Lagen und Stoffarten völlig ohne Murren. Herrlich sag ich euch. Die Tasche ist mit kaschiertem Schaumstoff verstärkt. Das mag ich gerne. Sie hat dadurch ausreichend Stand und bleibt trotzdem ein Leichtgewicht. Auch über die „dicken“ Stellen beim Gurtband gleitet die Maschine durch.

Meine Freundin hat sich wirklich extrem über ihre neue Tasche gefreut – und ein schöneres Lob gibt es kaum.

Verlinkt bei creadienstag, TT, und handmadeontuesday

Schreibe einen Kommentar