Snap Pap Geldbörse – ausgeschnitten mit dem Plotter!

Kürzlich hatte ich euch meine ersten Versuche mit Snap Pap gezeigt. Sofort war klar, ich möchte die Snap Pap Geldbörse von Pattydoo nähen. Ein Freebook!

Der erste Versuch das Snap Pap mit Rollschneider und Lineal auszuschneiden gefiel mir nicht 100% ig. Das muss doch auch mit dem Plotter funktionieren. Also kurz überlegt, wo ich das schon mal gesehen hatte: und schnell zu Anja von Blog ohne Namen geguckt (sie hatte das Snap Pap auch mit dem Plotter geschnitten) – doch leider hab ich nicht die Designer Edition.

Da die Maße in cm auf dem Schnittmuster angegeben sind, hab ich mich hingesetzt und diese im Silhouette Store selbst nachgezeichnet. Sprich Linien und Rechtecke gemäß den Angaben des Freebooks eingezeichnet. Es hat ein wenig gedauert, aber tatsächlich gleich beim ersten Ausschneiden hat sich gezeigt: passt! Der Plotter ist echt genial.

Meine Schneideinstellungen: Messer Stufe 10, Dicke 33, Geschwindigkeit 1 und Doppelschnitt an! Ich habe mein schwarzes Messer benutzt, das verwende ich sonst für Papier. Das blaue Messer nutze ich für Folien.

Und gerade bei den großen Teilen gilt: Snap Pap gut auf der Schneidmatte andrücken, damit es nicht verrutschen kann.

Beim Nähen habe ich eine Jeansnadel mit Geradstich und Stichlänge 3,5 eingestellt (wie auch im Video von Pattydoo angegeben).

Fast alle Teile mit Nähfussdruck 2 genäht. Nur zum Schluss bei allen Lagen war es mir wohler mit Nähfussdruck 3.

Hier das Ergebnis:

Snap Pap Geldbörse von Pattydoo
Snap Pap Geldbörse von Pattydoo
Innenansicht
Innenansicht
Nahaufnahme Stichbild
Nahaufnahme Stichbild

 

Die Geldbörse eignet sich auch hervorragend als „Verpackung“ für einen Gutschein oder „Geldgeschenk“ (Unisex würd ich sagen) 😉

3 Replies to “Snap Pap Geldbörse – ausgeschnitten mit dem Plotter!”

  1. […] Snap Pap Geldbörse – ausgeschnitten mit dem Plotter! […]

  2. […] der dritte Beitrag zum Thema Snap Pap (hier und hier die anderen […]

  3. […] Ihr braucht nur Flexfolie, Snap Pap und einen Plotter. Weitere Beiträge zu Snap Pap findet ihr z. B. hier oder hier. […]

Schreibe einen Kommentar